Runder Tisch

Bild rechts

Runder Tisch für Jugend, Soziales und Kultur in Treptow-Köpenick

Die Idee zu einem "Runden Tisch für Jugend, Soziales und Kultur in Treptow-Köpenick" (kurz RuTi) entstand 2003. Hier sollte nicht "das Fahrrad neu erfunden" werden. Im Gegenteil. Die Erfahrung zeigte, dass Kommunikation von Nutzen ist: denn es werden Informationen ausgetauscht, Ideen entwickelt und umgesetzt, Ressourcen aufgespürt, Problemlagen erörtert und behandelt. Der Runde Tisch ist offen für alle, unabhängig davon, in welchem Resort die jeweiligen Teilnehmer tätig sind (Jugend, Kultur, Soziales...), ob man ehren- oder hauptamtliche Arbeit verrichtet, ob man die gleichen Geldgeber hat (wenn überhaupt) oder nicht. Wichtig ist, dass jeder der Beteiligten sich für den Bestand und die bessere Entwicklung sozial-kultureller Arbeit in Treptow-Köpenick einsetzt, sich kompetent fühlt, etwas beizutragen, einzubringen. RuTi hat Mitstreiter "aus allen Ecken" des Bezirkes.

Der Runde Tisch besitzt Werkstattcharakter. Ein Ziel ist es, stabile Netzwerke zu schaffen, die sowohl gesamtregional als auch kiezbezogen wirksam werden. Die Idee ist, positive Ergebnisse unserer Treffen und der jährlichen Fachtage nicht im Raum stehen zu lassen, sondern, von ihnen ausgehend, weiter zu denken und zu arbeiten. So entstanden 2011 die LösungsSpiele, ein innovatives Fortbildungs- und Kommunikationsprojekt des RuTi.

Sprechzeit des Büros im Rabenhaus:
Di 15:00 - 18:00 Uhr 

 


14. Fachtag des Runden Tisches für Jugend, Soziales und Kultur in Treptow-Köpenick
Bildungslandschaften II


In Fortsetzung des 10. Fachtages 2013 soll Bildung unter Beachtung der Fähigkeiten und Bedürfnisse unserer neuen Nachbarinnen und Nachbarn betrachtet und aufgezeigt werden, welche Angebote es in unserem Bezirk bereits gibt und welche Rolle ehrenamtlichem Engagement bei der Integration zukommt. Die Themen Übergänge, Patenschaften und Vernetzung stehen dabei im Mittelpunkt.

Der Fachtag findet in zwei Teilen statt. In der Zeit vom 5. bis 16. September 2017 werden zum einen Einrichtungen und Initiativen zu verschiedenen Werkstätten einladen, die zum Teil auch im Rahmen der Berliner Freiwilligentage stattfinden. Zum anderen wird es einen Fachtag am 20. September 2017, in der Hochschule für Technik und Wissenschaft (HTW) geben, in dem die Eindrücke und Erfahrungen aus den Werkstätten ausgewertet und Ideen und Konzepte für die Zukunft erarbeitet werden.

Werkstätten:  5. bis 16. September 2017 (Themen, Orte und Uhrzeit siehe Programm)
Fachtag:  20. September 2017, 09:00 bis 13:00 Uhr
Ort:  HTW, Campus Wilhelminenhof, Wilhelminenhofstr. 75A, 12459 Berlin, Haus H, Raum 001

Um insbesondere die Teilnahme der freiwillig Tätigen zu ermöglichen, wird auch in diesem Jahr kein Beitrag erhoben. Wir bitten Sie, diese Einladung auch an andere Interessenten weiterzuleiten.
Eine Übersicht der Werkstätten, das Programm des Fachtags und die Anmeldung finden Sie in den nachfolgenden Links.
Für eine gute Vorbereitung wird um Anmeldung herzlich gebeten!

Büro des Runden Tisches             ruti-fachtag-2017@rabenhaus.de
Rabenhaus e.V.                          www.rabenhaus.de
Puchanstraße 9, 12555 Berlin            Telefon: 030 65880165

Einladung und Anmeldung

Übersicht der Werkstätten

Programm des Fachtages


13. Fachtag des Runden Tisches für Jugend, Soziales und Kultur in Treptow-Köpenick

In den nachfolgenden Links finden Sie jetzt die Dokumentation des Fachtages, die Teilnahmeliste der Akteure*innen sowie einige der Präsentationen der Open-Space-Veranstaltung.

Dokumentation des Fachtages 2016
Teilnahmeliste Open-Space-Veranstaltung
Präsentation Türöffner e.V.Präsentation Freifunker - "WLAN für alle"
Präsentation "Integration von geflüchteten Menschen in Pflegetätigkeiten"
Was braucht es dazu aus Sicht von Pflegeunternehmen? - Ergebnisse einer Befragung von 23 Unternehmen der stationären Pflege im Bezirk Berlin Lichtenberg, 2016
Dokumentation des Workshops "Spendentopf" am 11.11.2016 im Rabenhaus