Kooperationen und Partner

Bild voll

KooperationspartnerInnen und Vernetzungsstrukturen

1. Kooperationspartner*innen

  • Mobile Jugendarbeit Outreach, Oberschöneweide
  • Jugendschiff Remili
  • Haus der Jugend Köpenick
  • Generationsclub KES, Oberschöneweide
  • Sternenfischer, Freiwilligenzentrum Treptow-Köpenick
  • Sonnenhaus e.V., Generationsübergreifendes Wohn- und Arbeitsprojekt
  • Selbsthilfezentrum Eigeninitiative Treptow-Köpenick
  • Caiju e.V., Verein für Chancengleichheit und Arbeitsweltintegration Jugendlicher
  • Ratz-Fatz e.V., soziokulturelles Zentrum
  • Grundschule an der alten Feuerwache
  • Deutsche Oper Berlin
  • LIK (Netzwerk Leben im Kiez)
  • GETEQ nueva (Gesellschaft für teilhabeorientiertes Qualitätsmanagement mbH; Nutzer*innen evaluieren)

 

2. Sponsor*innen und Förder*innen

Wir danken Allen, die uns mit ihren finanziellen, materiellen und ideellen Leistungen unterstützen, unter anderem:

  • Ingenieurbüro Simone Glosch, Berlin-Prenzlauer Berg
  • Pflegeservice MobiMed, Berlin-Köpenick
  • Anwaltssozietät Matthias Kock und Jan Stübing, Berlin-Moabit
  • Hausmeister- und Kompaktservice KSS Berlin, Berlin-Köpenick
  • Andreas Schaller, Berlin-Prenzlauer Berg


3. Vernetzungsstrukturen

  • Regionalteam Region 2
  • Regionalteam Region 4/5
  • Runder Tisch Jugend, Soziales und Kultur Treptow-Köpenick
  • Bunt statt Braun - Vielfalt statt Einfalt, unabhängiges Jugendbündnis Treptow-Köpenick
  • Bündnis für Demokratie und Toleranz, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus Treptow-Köpenick
  • Aktionsbündnis Schöneweide
  • Vereinigung der Bürgervereine und Bürgerinitiativen Treptow-Köpenick
  • KiezTeam Kinderschutz - Dammvorstadt, Hirschgarten, Köpenick-Nord

4. Kiezkasse

In den Bürgerversammlungen, die in den Jahren 2013, 2014 und 2015 über die Verwendung der finanziellen Mittel der Kiezkasse für die Dammvorstadt im Rabenhaus stattfanden, wurde jeweils festgelegt, dass auch Rabenhaus e.V. bedacht wird.
Im Jahr 2013 erhielten wir einen Beitrag zur Unterstützung des Schulprojektes "Postcrossing"und zum Druck von Flyern.
2014 gingen 800 € aus der Kiezkasse Dammvorstadt an die Bewohnerschaft der Puchanstraße 9 und das Nachbarschaftshaus. Hiervon wurde eine Sitzbank gekauft und vor dem Gebäude aufgestellt. Diese dient auch allen Passant*innen der Puchanstraße.
Im Jahr 2015 wurde das Rabenhaus mit einem Betrag von 400 € bedacht. Mit diesen Mitteln konnte ein Handlauf für den neuen Zugang Puchanstraße 7 angebracht werden.